Postkarten

Postkarten

Postkarten, Jüdische Witze

Postkarten, Jüdische Witze

Jüdische Witze

Kaum ein Humor weist so viel intelligenten Schalk und zugleich weise Menschenkenntnis auf wie der jüdische. Kaum einer wirft einen derart liebevollen Blick auf menschliche Schwächen. Und keiner ist so aus der europäischen Sprachgemeinschaft getilgt worden wie er durch den Holocaust. Nie wird die deutsch-jüdische Geschichte ohne diese Zäsur zu denken sein.

Mit fünf Grußkarten, die jeweils in Deutsch und Hebräisch mit einem jüdischen Witz bedruckt sind, möchte ARTLIT diesem wunderbaren Humor eine Reverenz erweisen. Können, ja dürfen wir angesichts der gemeinsamen Geschichte überhaupt über diese Witze lachen? Ja. Denn „dort, wo es am dunkelsten ist“, so Dani Levy, der Regisseur der Komödie „Alles auf Zucker“, „wirkt Lachen am befreiendsten“.

 

Michael K. Nathan, gebürtiger Israeli, Autor, freier Journalist und Übersetzer, war viele Jahre Deutschland-Korrespondent eines israelischen Nachrichtenmagazins. Er ist für die israelische Friedensbewegung aktiv. Feinfühlig und mit Gespür für den Charme und Charakter dieser Gattung hat er die Witze ins Hebräische übertragen.

Die Gestalterin Katrin Brüggemann, die sich in ihrer Publikation „Alefbet – Hebrew Graphic Design“ intensiv mit israelischer Schriftgestaltung beschäftigt hat, lässt die deutsche und hebräische Sprache in warmer kupferfarbener Schrift auf rauem schwarzem Karton aufeinandertreffen – als Ausdruck der verständigenden Macht von Sprache wie der wärmespendenden Kraft von Humor vor dem Hintergrund einer unendlich dunklen Geschichte.

Jüdische Witze, Grußkarten auf schwarzem Karton, 21 x 10,5 cm, Preis je 3,80