AGB

ARTLIT, Edition für Schriftkunst, Astrid Froese, Mansteinstraße 36, D-20253 Hamburg, bietet im Internet unter der Webadresse www.artlit.de Schriftkunstwerke, Poster und Spruch-Postkarten an. Bestellungen, die Sie bei ARTLIT aufgeben, werden unter Geltung folgender Allgemeiner Geschäftsbedingungen im Namen und auf Rechnung durch ARTLIT ausgeliefert. Mit Ihrer Bestellung bei uns bestätigen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und erkennen sie an.

 

§ 1 Geltungsbereich

ARTLIT, Edition für Schriftkunst, Astrid Froese, Mansteinstraße 36, D-20253 Hamburg, führt Ihre Bestellungen auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Es gelten die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung hier vollständig bereitgehaltenen Bedingungen. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennen wir nicht an, es sei denn, sie werden von uns schriftlich bestätigt.

 

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Mit Ihrer Bestellung unterbreiten Sie uns ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags. Daraufhin erhalten Sie von uns eine Bestätigung, die alle wesentlichen Inhalte Ihrer Bestellung enthält. Diese Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme Ihres Angebots dar.

(2) Der Vertrag kommt erst mit Versendung der Ware an Sie zustande.

(3) Für den Fall, dass wir das bestellte Werk nicht vorrätig haben und der Künstler es nicht mehr erstellen kann oder Datenbankfehler vorliegen, sodass wir die Bestellung nicht ausführen können, behalten wir uns den Rücktritt vor. Über Produkte, die nicht in den Versandpapieren aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

 

§ 3 Widerrufsrecht

(1) Jedem Verbraucher steht bei vorgefertigten Waren ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

Widerrufsbelehrung ab dem 13.06.2014
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag,
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn die Waren sofort lieferbar sind.
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn die Bestellung aus mehrere Waren besteht, die Sie in einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden (zum Beispiel Bestellungen mit lieferbaren und noch nicht lieferbaren Waren in einer Bestellung).

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, schriftlich informieren. Sie können dafür das angebotene Widerruf-Musterformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung entweder elektronisch übermitteln. Oder Sie drucken das Muster-Widerrufsformular aus und senden es zurück an die unten angegebene Anschrift oder Sie legen es der Rücksendung bei. Das Widerrufs-Musterformular als PDF zum Ausdrucken finden Sie hier: Widerrufsformular. Sie können den Widerruf auch als Brief an ARTLIT, Astrid Froese, Mansteinstraße 36, D-20253 Hamburg oder an die E-Mail-Adresse info@artlit.de senden.

(2) Bitte beachten Sie, dass Bilder, die auf Ihren Wunsch hin individuell gerahmt werden, als individuell gefertigte Produkte vom Widerrufsrecht ausgeschlossen sind.

 

§ 4 Widerrufsfolgen

(1) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
(2) Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(3) Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

(4) Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

(5) Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren tragen Sie.

(6) Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

(7) Die Wertersatzpflicht können Sie vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Dies sind bei empfindlichen Oberflächen der Bilder und Rahmen insbesondere Kratzer, Flecken und Brüche, die sämtlich einem Totalverlust gleichkommen. Unsere Waren sind zum Schutz nur in der originalen Spezialverpackung des Hinweges unter Verwendung aller Schutzmaterialien zurückzusenden.

 

§ 5 Lieferung, Versandkosten und Zölle

(1) ARTLIT berechnet für Lieferungen an Postanschriften in der Bundesrepublik Deutschland folgende Pauschalen für Versand- und Verpackungskosten:

• für Bilder mit einer Kantenlänge von 20 bis 60 cm: 9,80

• für Bilder mit einer Kantenlänge von 61 bis 99 cm: 19,80

• für Bilder mit einer Kantenlänge von 100 bis 124 cm: 29,80

• für Bilder ab einer Kantenlänge von 125 cm: 59,80

Maßgeblich ist jeweils die längste Seite eines Bildes.

Für die Lieferung von Postkarten werden je nach Gewicht der Sendung 2,50 bis 6,50 Euro berechnet.

Sollte ARTLIT aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen verteilen, entstehen dem Besteller hieraus keine Mehrkosten. Pro Bestellung werden nur einmal Versandkosten berechnet.

(2) Wenn Sie die Lieferung in andere Länder wünschen, fallen höhere Versandkosten an. Wir bemühen uns, Sie auf dem günstigsten Postwege zu beliefern, wenn Sie uns nicht mit der Bestellung einen schnelleren (und teureren) Lieferweg angeben. Bei Lieferungen ins Ausland übernehmen Sie die zusätzlichen Steuern und Zölle.

(3) Die Lieferung erfolgt von unserem Auslieferungslager in Hamburg an die vereinbarte Lieferadresse. Wir liefern in der Regel innerhalb von fünf Werktagen. Der Lieferzeitpunkt kann sich in besonderen Fällen, bei Werken mit einer Kantenlänge über 120 cm oder Werken, die vom Künstler noch bearbeitet werden, angemessen verlängern. Dieses wird mit Ihnen schriftlich abgestimmt. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich.

(4) Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies nach den Umständen des Einzelfalles dem Käufer zumutbar ist.

(5) Der Käufer hat die Ware unverzüglich auf Schäden zu überprüfen und dem Spediteur gegenüber vor deren Annahme zu rügen. Sollten offensichtliche Schäden vorhanden sein und erst nach Annahme bemerkt werden, so hat der Käufer dies uns gegenüber innerhalb einer Frist von fünf Tagen nach Annahme zu rügen. Unterlässt der Käufer dies, so ist die Geltendmachung von Mängelrügen für solch offensichtliche Schäden ausgeschlossen.

 

§ 6 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt

(1) Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller bestehenden Forderungen das Eigentum von ARTLIT.

(2) Es gilt das Prinzip der Vorkasse. Der Kaufpreis ist ohne Abzug von Skonto fällig.

(3) Sie können durch Überweisung, per Paypal, Kreditkarte (Maestro, Mastercard, Visa) oder bar bei Selbstabholung zahlen. Sobald der Kaufpreis bei uns eingegangen ist, erfolgt die Lieferung an Sie.

(4) Die Aufrechnung, Wandelung oder Minderung ist nur zulässig, wenn Ihre Forderung schriftlich von uns anerkannt oder rechtskräftig festgestellt ist. Ein Zurückbehaltungsrecht besteht nur, wenn Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

(5) Vertrags- und Rechnungswährung ist der Euro.

 

§ 7 Haftung

(1) Treten von uns zu vertretende Mängel an gelieferten Waren auf, so werden wir in angemessener Zeit für die Beseitigung des Mangels oder Ersatzlieferung sorgen. Sie können jedoch wahlweise den Kauf rückgängig oder die Herabsetzung des Kaufpreises geltend machen, wenn eine unzumutbare Verzögerung oder Unmöglichkeit der Nachbesserung oder Ersatzleistung auftritt.

(2) Wir haften für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus besteht eine Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Schadensverursachung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen.

(3) Für den Fall einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Hauptleistungspflicht beschränkt sich die Haftung höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der den Kaufpreis im Regelfall nicht überschreitet und auf Schäden an der bestellten Ware begrenzt ist.

 

§ 8 Gewährleistung

(1) Bilder unterliegen Umwelteinflüssen und können ihre Anmutung und Farbigkeit im Lauf der Zeit verändern. Für diesen unvermeidbaren Veränderungsprozess übernimmt ARTLIT keine Gewährleistung. Wir verwenden jedoch ausschließlich Materialien mit hoher Alterungsbeständigkeit.

(2) Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege oder Lagerung zurückzuführen sind.

(3) Bilder und Rahmen dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, nicht unmittelbar über Heizungen aufgehängt und nicht einer das Maß normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Sie sind demnach für Außen- und Kellerräume sowie Badezimmer nicht geeignet. Wir empfehlen, Bilder aufgrund ihrer Kratz- und Fleckempfindlichkeit grundsätzlich nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz anzufassen.

 

§ 9 Keine Einräumung von Rechten für Ausstellungen

(1) Mit dem Kauf eines Bildes erwerben Sie nur das dingliche Eigentum. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie können das Bild jedoch weiterverkaufen.

(2) Die öffentliche Ausstellung von erworbenen Kunstwerken bedarf im Einzelfall der Zustimmung des betroffenen Künstlers.

 

§ 10 Sonstiges

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Hamburg.

(2) Vertragsänderungen und die Änderung dieser AGB einschließlich dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die übrige Wirksamkeit des Vertrags und dieser AGB.